Wer den Aufstieg vom Parkplatz Sportzentrum bis zum
Eingang des Baumwipfelpfads geschafft hat, den erwartet ein schön angelegter
Weg in luftiger Höhe, ganz nah den Baumwipfeln. Innerhalb eines kurzen Wegstückes
gewinnt man auf dem Holzpfad sichtlich merkbar an Höhe, und das ohne
Anstrengung, da es keine Treppe oder starke Steigung des Pfades gibt.
Überraschend bemerkt man unter sich tiefe Abgründe. Die Wipfel der Baumkronen
sind nach nur knapp über den Köpfen der Besucher. Was uns gut gefallen hat, war
das dort alles behindertengerecht sowie kinderwagentauglich ist.

Der dazugehörige Erlebnispfad befindet sich unter dem
eigentlichen Baumwipfelpfad. Dort ist ein schöner Spielplatz für die Kinder ist
angelegt und es gibt einiges Wald-Wissen für alle Altergruppen zu entdecken, genauso wie auf dem darüber gelegenen Pfad.

Der Baumwipfelpfad
befindet sich in Mogelsberg in der Schweiz und dank der tollen Hanglage ist die
Aussichtplattform mit Glasplatte für die Sicht nach unten in meinen Augen
gelungen. Was mir sehr gut gefallen hat ist die dort lesbare Geschichte der Streusiedlungskultur.